Tutorial "Miracle Mirror"

Bild designed by MaryLou *** Poser © by Romana  *** Brushes © by Obsidiandawn

Tutorial "Miracle Mirror" © by MaryLou
15.12.2016

Das Tutorial wurde mit Gimp 2.8 erstellt
und ist für alle, die schon etwas Erfahrungen mit Gimp gesammelt haben.  

Das Tutorial ist in meinem Kopf entstanden.
Alle Ähnlichkeiten zu anderen Anleitungen sind rein zufällig
und nicht beabsichtigt.
Bitte gebe diese Anleitung nicht als deine eigene aus
und beachte meine Nutzungsbedingungen.
Dankeschön!

**********   **********   ************

Benötigte Materialien
Für dieses Tutorial benötigst du zwei passende Poser.

Die von mir verwendete Poser stammt von Romana und unterliegt ihrem
Copyright (http://www.bastelgarten.at/).

Desweiteren benötigst du den Filter Kaleidoskpe [blended] der Filtersammlung G‘Mic.
Sofern nicht vorhanden, kann G’Mic >>> HIER <<< kostenlos heruntergeladen werden.
Die zum Betriebssystem passende .exe Datei ist hierbei in den Plug-In-Ordner von Gimp zu installieren.

In der Materialienkiste findest du je vier Texturen für Gold und Silber welche gerne verwendet werden dürfen. Ich habe diese selbst erstellt unter Verwendung lizenzfreier Bilder von  https://pixabay.com/de/
Die Texturen können >>> HIER <<< heruntergeladen werden  

Die von mir verwendeten Ornament- und Blumenpinsel "Swirls & Flourishes II" sind zu finden unter www.obsidiandawn.com/

Sollte ich unwissentlich ein Copyright verletzt haben,
so schreibt mir bitte eine E-Mail.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich 
bei allen Künstlerinnen und Künstlern, bzw. Erstellerinnen und Erstellern 
von Tuben, Scraps usw. bedanken. 
Ohne euch wäre das Basteln nicht möglich!

**********   **********   ************ 

Hinweis:
Damit das Tutorial einfacher zum Nachbasteln und für mich zum Schreiben ist,
habe ich die Ebenen entsprechend benannt. Ich empfehle dies auch zu tun.
Gelegentliches Zwischenspeichern empfiehlt sich ebenfalls. 

 **********   **********   ************

Vorbereitung:
Installiere die G'mic Filtersammlung in deinen Gimp Plug-In Ordner.

Installiere die beigefügten Silber.pat und Gold.Pat in dein Gimp:
Benutzer > .gimp2.8 > patterns

Evtl. downloade die Brushes und installiere diese in dein Gimp:
Benutzer > .gimp2.8 > brushes 

 Hinweis:
Es handelt sich um PSP-Brushes, 
es sollte also pspi.exe vorab installiert sein.

 **********   **********   ************

Schritt 1:
Datei > Neu > 700 px x 500 px (Hintergrund)

Füge deine Haupttube ein (Poser die vor dem Spiegel stehen soll):
Datei > Als Ebene öffnen... (Poser)

Wähle mit dem Farbpipetten-Werkzeug drei Farben aus deiner Poser:
eine helle, eine mittlere und eine dunklere Farbe die miteinander harmonieren 
und füge diese deiner Farbpalette hinzu.
 

Schalte die Poser im Ebenendialog unsichtbar (Auge ausklicken)


Schritt 2:
 Werkzeugkasten: lege einen neuen Farbverlauf an:

(Alternativ kannst du einen fertigen Farbverlauf verwenden und später passend einfärben
 (Farben > Einfärben..).. dann bitte weiter bei Schritt 3!)

Wähle einen beliebigen Farbverlauf im Werkzeugkasten und
öffne den Farbauswahldialog > neuen Farbverlauf erstellen
 


 Klicke mit der rechten Mousetaste in das Farbfeld 
> Segment gleichmäßig aufteilen.... > 7 Segmente


 Klicke je mit der rechten Mousetaste in das weiße Dreieck und
das ausgewählte Segment wird blau anzeigt  > befülle wie folgt:



                               1. Segment:  Farbe des linken Eckpunktes > dunkle Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > mittlere Farbe 

                               2. Segment:  Farbe des linken Eckpunktes > mittlere Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > helle Farbe

                               3. Segment:  Farbe des linken Eckpunktes > helle Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > mittlere Farbe 

                               4. Segment:  Farbe des linken Eckpunktes > mittlere Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > dunkle Farbe 

                               5. Segment:  Farbe des linken Eckpunktes > dunkle Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > mittlere Farbe
 
                                6. Segment: Farbe des linken Eckpunktes > mittlere Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > helle Farbe

                                7. Segment: Farbe des linken Eckpunktes > helle Farbe
                                                     Farbe des rechten Eckpunktes > dunkle Farbe

Vergib dem erstellten Farbverlauf einen passenden Namen
indem du diesen in das Namensfeld eingibst.


Wenn der Farbverlauf fertig ist, kann das Fenster geschlossen werden.


Schritt 3:
 Wähle im Werkzeugkasten den gewünschten, bzw. eben angelegten Farbverlauf aus:
Farbverlauf  > Form: Formangepasst (dimpeld) 


Hintergrund-Ebene  > mit Farbverlauf befüllen

Filter > G'Mic > Deformations > Kaleidsokope [blended]
Einstellungen: Standard



Schritt 4:
Ebenendialog > Poser > schalte die Poser wieder sichtbar (Auge wieder anklicken)

Skalieren-Werkzeug und Verschieben-Werkzeug >
Platziere die Poser in der rechten Bildhälfte

Poser-Ebene > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße


Schritt 5:

Ebenendialog > neue Ebene... (Spiegelschablone)
Werkzeugkasten: Rechteckige Auswahl-Werkzeug > ziehe einen Rahmen mit
Position 40px - 40px
Größe 500 px - 380 px
Bearbeiten > mit Vordergrundfarbe füllen (beliebig)
Auswahl NICHT aufheben

 
Ebenendialog > neue Ebene.... (Spiegelrahmen außen)
 Werkzeugkasten: wähle dein Goldmuster aus.

Spiegelrahmen außen > Bearbeiten > mit Muster füllen >
Auswahl > verkleinern > Wert: 5 px >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl NICHT aufheben


Ebenendialog > neue Ebene... (Spiegelrahmen mitte) >
Werkzeugkasten: wähle dein Silbermuster aus >
Spiegelrahmen mitte > Bearbeiten > mit Muster füllen >
Auswahl > verkleinern > Wert: 12 px >
Bearbeiten > löschen 
Auswahl NICHT  aufheben


Ebenendialog > neue Ebene ... (Spiegelrahmen innen) >
Werkzeugkasten: wähle dein Goldmuster aus >
Spiegelrahmen innen > Bearbeiten > mit Muster füllen >
Bearbeiten > verkleinern > Wert: 5 px >
Bearbeiten > löschen 
Auswahl > nichts auswählen


Spiegelrahmen außen-Ebene > Filter > Dekoration > Rand abschrägen >
 Dicke: 8 px > Haken bei Kopie bitte raus
 
Spiegelrahmen innen-Ebene > Filter > Dekoration > Rand abschrägen >
 Dicke: 8 px > Haken bei Kopie bitte raus

Bei Gefallen:
Spiegelrahmen mitte Ebene > Filter > Rauschen > HSV Rauschen >
Einstellungen beliebig




Schritt 6:
 Füge deine Poser für den Spiegel dazu:
Datei > als Ebene öffnen... (Poser-Spiegel)

 Schiebe die Poser-Spiegel-Ebene über die Spiegelschablone-Ebene

Skalieren-Werkzeug und Verschieben-Werkzeug >
Platziere die Poser in der linken Spiegelhälfte

 Spiegelschablone-Ebene > Auswahl aus Alphakanal >
Poser-Spiegel-Ebene > Auswahl invertieren >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl > nichts auswählen >
Ebene > Ebene auf Bildgröße

Poser-Spiegel-Ebene > Filter > Licht und Schatten >
Schlagschatten mit Wert (Drop-Shadow):
Versatz X:  -30
Versatz Y:  1
Weichzeichnenradius:   4
Farbe Schwarz (Notation: 000000)
Deckkraft:   25
Haken bei Größenänderung bitte rausnehmen

Spiegelschablone-Ebene > Auswahl aus Alphakanal >
Drop-Shadow-Ebene >  Auswahl invertieren >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl > nichts auwählen >
Ebene > Ebene auf Bildgröße



Schritt 7: 
Werkzeugkasten: Pipetten-Werkzeug: wähle aus deiner Tube zwei passende Farben:
eine helle als Vordergrundfarbe und eine mittelere Farbe.
Notiere die Notation der mittleren Farbe

Ebenendialog > neue Ebene.... (Spiegelhintergrund)
Ebenendialog: Spiegelhintergrund über Spiegelschablone schieben.
Spiegelschablone > Auswahl aus Alphakanal >
Spiegelhintergrund > Bearbeiten > mit Vordergrundfarbe füllen

Spiegelhintergrund > Filter > Render > Wolken > Fog
mit den Werten:
Layer Name: Clouds
Fog Color: Notation der mittleren Farbe
Turbulence:  3,0
Opacity:  100


Tipp: 
sollte der Fog-Filter nicht installiert sein:
Ebenendialog: neue Ebene (Clouds)
Clouds-Ebene über Spiegelhintergrund-Ebene schieben
Spiegelschablone > Auswahl aus Alphakanal
Clouds: Filter > Render > Wolken > Plasma > Standardwerte
Clouds > Farbe > Farbe zu Transparenz (Notation 000000, ggfs. Notation ffffff)
Clouds: Farben > Einfärben > passend zum Spiegelhintergrund

Tipp:
wenn es dir gefällt passe die Spiegelrahmen-Ebenen farblich an den Spiegelhintergrund an:
Spiegelrahmen außen > Farben > einfärben
Spiegelrahmen mitte > Farben > einfärben
Spiegelrahmen innen > Farben > einfärben

Auswahl > nichts auswählen

Schritt 8:
Tipp:
Wichtig: Benne die Ebenen unbedingt entsprechend um, 
damit du beim Sortieren nicht den Überblick verlierst

 Ebenendialog: schalte alle Ebenen unsichtbar (Auge ausklicken)
 Schalte folgende Ebenen sichtbar (Auge anklicken):
Spiegelrahmen außen
Spiegelrahmen mitte
Spiegelrahmen innen
Poser-Spiegel 
Ebenendialog: neu aus Sichtbarem (PoserRahmen groß)
Ebene auf Bildgröße

Ebenendialog: schalte alle Ebenen unsichtbar (Auge ausklicken):
Schalte folgende Ebenen sichtbar (Auge anklicken):
Drop-Shadow
Clouds
Spiegelhintergrund
Ebenendialog: neu aus Sichtbarem (PoserHintergrund groß)
Ebene auf Bildgröße

Ebenendialog: Schalte alle Ebenen wieder auf sichtbar (Auge anklicken)


Schritt 9:
PoserRahmen groß-Ebene > 2 x duplizieren > Ebenen umbenennen >
PoserRahmen mittel und Poser Rahmen klein

PoserHintergrund groß-Ebene > 2 x duplizieren > Ebenen umbenennen >
PoserHintergrund mittel und Poser Hintergrund klein

Ebenendialog: sortiere die Ebenen  
von oben nach unten:


                                          Poser
                                          Spiegelrahmen außen
                                          Spiegelrahmen mitte
                                          Spiegelrahmen innen
                                          Poser-Spiegel
                                          PoserRahmen groß
                                          PoserRahmen mittel
                                          PoserRahmen klein
                                          PoserHintergrund klein
                                          PoserHintergrund mittel
                                          PoserHintergrund groß
                                          Drop Shadow
                                          Clouds
                                          Spiegelhintergrund
                                          Spiegelschablone
                                          Hintergrund 


 
 PoserRahmen groß-Ebene anwählen
Ebenendialog Verkettung (Kettensymbol anklicken) je für
PoserRahmen groß Ebene und PoserHintergrund groß Ebene
 +
Skalieren-Werkzeug > Skalieren auf  Breite 560 px x Höhe 400 px
Verschieben-Werkzeug: Ebene leicht rechts versetzt anordnen
Kettensymbole wieder lösen (Kettensymbol abklicken)


PoserRahmen mittel-Ebene anwählen
Ebenendialog Verkettung (Kettensymbol anklicken) je für
PoserRahmen mittel Ebene und PoserHintergrund mittel Ebene
+
Skalieren-Werkzeug > Skalieren auf Breite 490 px x Höhe 350 px
Verschieben-Werkzeug: Ebene leicht rechts versetzt anordnen
Kettensymbole wieder lösen (Kettensymbol abklicken)


PoserRahmen klein-Ebene anwählen
Ebenendialog Verkettung (Kettensymbol anklicken) je für
PoserRahmen klein Ebene und PoserHintergrund klein Ebene
 +
Skalieren-Werkzeug > Skalieren auf  Breite 420 px x Höhe 300 px
Verschieben-Werkzeug: Ebene leicht rechts versetzt anordnen
Kettensymbole wieder lösen (Kettensymbol abklicken)



TIPP:
bei der älteren Version Gimp 2.6 kann es erforderlich sein, 
daß jede Ebene einzeln verkleinert werden muß. 
Dann die Skalierungen entsprechend für jede genannte Ebene durchführen.

Spiegelschablone > Auswahl aus Alphakanal > Auswahl > invertieren

PoserRahmen groß > Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße
PoserRahmen mittel > Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße
PoserRahmen klein > Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße

PoserHintergrund groß > Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße
PoserHintergrund mittel> Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße
PoserHintergrund klein> Bearbeiten > löschen > Ebenendialog > Ebene auf Bildgröße

Auswahl > nichts auwählen


Schritt 10:
Spiegelhintergrund > Filter > Licht und Schatten > Schlagschatten 
Versatz X:  -2
Versatz Y:  2
Weichzeichnenradius:  4
Farbe Schwarz (Notation 000000)
Deckkraft   90
Haken bei Größenänderung zulassen rausnehmen


 Schritt 11:
PoserRahmen groß > Ebenendialog > neue Ebene... (Spiegelschatten)

Vordergrundfarbe: helles Blau (z.B. Notation abd8e0) oder weiß
Werkzeugkasten: Farbverlauf > VG nach Transparent > Form: linear

Spiegelschablone > Auswahl aus Alphakanal >
Spiegelschatten > Farbverlauf von rechts nach links über den Bildrand hinaus
Spiegelschatten-Ebene > Modus > Faser mischen

Auswahl > nichts auswählen


 Schritt 12:
Werkzeugkasten: wähle ein Goldmuster 

Poser-Ebene > Ebenendialog > neue Ebene... (Bildrahmen)

Bildrahmen > Bearbeiten > mit Muster füllen ...>
Auswahl aus Alphakanal > Auswahl > verkleinern > Wert 25 px >
Bearbeiten > löschen
Auswahl > nichts auswählen

Bildrahmen > duplizieren (Bildrahmen-Kopie)

Bildrahmen > Filter > verzerren > Zacken > Orientierung: Horizontal > Rest Standard Bildrahmen-Kopie > Filter > verzerren > Zacken > Orientierung: Vertikal> Rest Standard



Ebenendialog > Bildrahmen-Kopie > nach unten vereinen > auf Bildrahmen (Bildrahmen)

Bildrahmen > Filter > Licht und Schatten > Xach-Effekt
Schlagschattenfarbe weiß (Notation ffffff)
Schlagschattendeckkraft:  70
Rest Standard


 Glanzlicht-Ebene (bei gimp 2.6 Highlight-Ebene) > löschen
Auswahl > nichts auswählen

Schatten-Ebene > duplizieren (Schatten-Kopie)
Schatten-Kopie > Spiegeln-Werkzeug > horizontal spiegeln > vertikal spiegeln

 Ebenendialog: Schatten-Ebene und Schatten-Kopie-Ebene unter die Poser-Ebene schieben
Schatten-Ebene und Schatten-Kopie-Ebene > Modus je Faser extrahieren

Vordergrundfarbe: beliebig
Werkzeugkasten: Ornament- oder Blumenpinsel

Bildrahmen > neue Ebene.. (BumpMap)
BumpMap-Ebene > Platziere einige Ornament- oder Blumenpinsel 
 im Bildrahmen-Bereich >
BumpMap-Ebene > unsichtbar schalten (Auge ausklicken)

Bildrahmen > Filter > Abbilden > BumpMap
BumpMap: BumpMap-Ebene
Wasserhöhe: Wert wie er gefällt, z. B. 240
Rest Standard


Schritt 13:
Poser-Ebene > Filter > Licht und Schatten > Schlagschatten
Versatz X:  4
Versatz Y:   4
Weichzeichnenradius:   14
Farbe Schwarz (Notatation 000000)
Deckkraft:  90
Haken bei Größenänderung zulassen bitte rausnehmen


Schritt 14:
Wenn es dir gefällt, füge dem Bild noch
einen schönen Schriftzug oder Pinsel-Highlights hinzu.
 Füge dazu ggfs. eine Ebene über der Hintergrund-Ebene hinzu
und verschönere den Hintergrund.


Schritt 15:
Copyright-Angaben einfügen
 Wasserzeichen einfügen
und das Bild als .xcf Datei abspeichern
Ich hoffe, du hast das Zwischenspeichern nicht vergessen.


Schritt 16:
Ebenendialog > Bild zusammenfügen
 
Filter > Verbessern > Unscharf maskieren
Menge: 0,20 

Datei > exportieren als....  .png oder .jpg


Viel Spaß beim Nachbasteln!

Ich hoffe mein Tutorial hat dir gefallen.
Es würde mich sehr freuen, wenn du mir dein Ergebnis 
per E-Mail zukommen lassen würdest.
Bei Fragen und oder Problemen stehe ich ebenfalls gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße von
MaryLou

**********   **********   **********

Übersicht eurer Ergebnisse:
Vielen Dank an Alle, die mein Tutorial nachgebastelt 
und mir ihr Ergebnis zugesendet haben!