Tutorial "Pacific Railroad"

Bild designed by MaryLou *** Poser © by KleineHexe *** Brushes © by Obsidiandawn

Tutorial "Pacific Railroad" © by MaryLou
15.02.2017

Das Tutorial wurde mit Gimp 2.8 erstellt
und ist für alle, die schon etwas Erfahrungen mit Gimp gesammelt haben.  

Das Tutorial ist in meinem Kopf entstanden.
Alle Ähnlichkeiten zu anderen Anleitungen sind rein zufällig
und nicht beabsichtigt.
Bitte gebe diese Anleitung nicht als deine eigene aus
und beachte meine Nutzungsbedingungen.
Dankeschön!

**********   **********   ************

Benötigte Materialien
Für dieses Tutorial benötigst du ein schönes Wallpaper - vorzugsweise eine Landschaft. Das von mir verwendete Wallpaper habe ich auf (http://wall.alphacoders/) gefunden.

Weiterhin benötigst du eine dazu passende Poser.

Die von mir verwendete Poser stammt von KleineHexe, deren Seite leider nicht mehr existiert und unterliegt ihrem Copyright. (https://www.kleinehexeposerwelt.de/)

Desweiteren benötigst du den Filter Artistic-Rodilius und Artistic-Graphic boost der Filtersammlung G‘Mic.
Sofern nicht vorhanden, kann G’Mic >>> HIER <<< kostenlos heruntergeladen werden.
Die zum Betriebssystem passende .exe Datei ist hierbei in den Plug-In-Ordner von Gimp zu installieren.

Weiterhin benötigst du eine Maske.
Ich habe zwei Masken zur Auswahl für das Tutorial in Größe und Invertierung bereits angepasst.
Die Originalmasken sind von Artwork by EssexGirl (http://www.essexgirl.uk.com)
und unterliegen ihrem Copyright.
Die Erlaubnis die Masken in einem Tutorial zu verwenden und weiterzureichen liegt vor.

In der Materialienkiste findest du je vier Texturen für Gold und Silber welche gerne verwendet werden dürfen. Ich habe diese selbst erstellt unter Verwendung lizenzfreier Bilder von  https://pixabay.com/de/

Die von mir verwendeten Ornament- und Blumenpinsel "Swirls & Flourishes II" sind zu finden unter www.obsidiandawn.com/

Für das erstellte Spirogimp habe ich weiterhin eine Vorlage erstellt, die ebenfalls in der Materialkiste zu finden ist.

Das benötigte Material kannst du dir >>> HIER <<< herunterladen.

Sollte ich unwissentlich ein Copyright verletzt haben,
so schreibt mir bitte eine E-Mail.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich 
bei allen Künstlerinnen und Künstlern, bzw. Erstellerinnen und Erstellern 
von Tuben, Scraps usw. bedanken. 
Ohne euch wäre das Basteln nicht möglich!

**********   **********   ************ 

Hinweis:
Damit das Tutorial einfacher zum Nachbasteln und für mich zum Schreiben ist,
habe ich die Ebenen entsprechend benannt. Ich empfehle dies auch zu tun.
Gelegentliches Zwischenspeichern empfiehlt sich ebenfalls. 

 **********   **********   ************

Vorbereitung:
Installiere die G'mic Filtersammlung in deinen Gimp Plug-In Ordner.

Installiere die beigefügten Silber.pat und Gold.Pat in dein Gimp:
Benutzer > .gimp2.8 > patterns

 **********   **********   ************

Schritt 1:
Datei > Neu > 650 px x 500 px (Hintergrund)

Hintergrund > neue Ebene (Pfadschablone)

Pfadschablone > Bild > Neue Hilfslinie.. mit den Werten
Position je Horizontal:  0   -   125  -   250   -   375   -   500
Position je Vertikal:   0   -   125   -   250   -   375   -   500




Schritt 2:
Werkzeugkasten: Pfad-Werkzeug > setze Ankerpunkte mit folgenden Werten
  0,0 / 250,0
  125,0 / 125,0
250,0 / 0,0
375,0 / 125,0
500,0 / 250,0
375,0 / 375,0
250,0 / 500,0
125,0 / 375,0
  0,0 / 250,0
(halte beim Setzen dieses letzten Ankerpunktes die 
Strg Taste gedrückt, um die Ankerpunkte zu verbinden)

Tipp: 
Die Hilfslinien helfen beim genauen Setzen der Ankerpunkte.
Die Position der zu setzenden Ankerpunkte ist im Arbeitsfenster links unten ablesbar


Klicke mit der Maus nun auf eine Linie zwischen zwei Ankerpunkten >
ziehe die Linie und es werden die Griffe sichtbar >
Bewege die Griffe und erzeuge die Schablonenform >


Wiederhole dieses mit jeder Linie zwischen den Ankerpunkten
Orientiere dich an den Hilfslinien und markierten Stellen,
bis zu welchen die Griffe zu ziehen sind


Wenn dir die Form gefällt >
Werkzeugkasten > Auswahl aus Pfad >
Bearbeiten > mit Vordergrundfarbe füllen (beliebig)
Auswahl > nichts auswählen


Werkzeugkasten > klicke ein beliebiges anderes Werkzeug an,
so dass die Pfadlinien und Ankerpunkte wieder aufgehoben sind.


Schritt 3:
Füge deine Poser hinzu
Datei > Als Ebene öffnen.. (Poser)

Pipetten-Werkzeug: wähle eine helle und eine dunkle Farbe aus deiner Tube
und füge diese dem Farbkasten hinzu (und notiere dir die HTML-Notationen).


Werkzeugkasten: Wähle deine helle Farbe als Vordergrundfarbe
und die dunkle Farbe als Hintergrundfarbe

Ebenendialog Poser > unsichtbar schalten (Auge ausklicken)


Schritt 4:
Pfadschablone > neue Ebene.. (Pfadrahmen 1) >
Pfadschablone > Auswahl aus Alphakanal >
Pfadrahmen 1 > Bearbeiten > mit Hintergrundfarbe füllen >
Auswahl > verkleinern > Wert 25 px >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl > nichts auswählen

Pfadrahmen 1 > neue Ebene... (Pfadrahmen 2) >
Pfadschablone > Auswahl aus Alphakanal >
Pfadrahmen 2 > Bearbeiten mit Vordergrundfarbe füllen  >
Auswahl > verkleinern > Wert 25 px >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl > nichts auswählen

Pfadrahmen 2 > Werkzeugkasten > Drehen-Werkzeug mit:
Winkel:  45,00
Zentrum X:  250 px
Zentrum Y:  250 px 



Schritt 5:
Pfadrahmen 1 > duplizieren > Pfadrahmen 1 Kopie
Ebenendialog >  schiebe Pfadrahmen 1 Kopie über Pfadrahmen 2

Pfadrahmen 1 Kopie > Werkzeugkasten > weicher Radierer>
radiere die Überlappungen weg, so dass ein geflochtenes Band entsteht


Bild > Hilfslinien > alle Hilfslinien entfernen


Schritt 6:
Ebenendialaog
Pfadschablone + Hintergrund + Poser >
je unsichtbar schalten (Auge ausklicken)

Ebenendialog > Pfadrahmen 1 Kopie > Neu aus Sichtbarem


Sichtbar > duplizieren > Sichtbar-Kopie

Sichtbar-Kopie > Filter > Render > Muster > Gitter mit
Abstand: Klammer lösen
Abstand: Horizontale Linie:  8
Abstand: Vertikale Linie: 650
Farbe: Notation deiner dunklen Farbe
(Farbe Schnittpunkte: Schwarz Notation 000000)
Rest Standard
OK

 

Sichtbar-Kopie > Filter > Render > Muster > Gitter mit
Abstand: Klammer lösen
Abstand: Horizontale Linie: 500
Abstand: Vertikale Linie:  8
Farbe: Notation deiner hellen Farbe
(Farbe Schnittpunkte: Schwarz Notation 000000)
Rest Standard
OK


Sichtbar > Auswahl aus Alphakanal >
Sichtbar-Kopie > Auswahl > invertieren >
Bearbeiten > löschen >
Auswahl > nichts auswählen


Schritt 7:
Sichtbar-Kopie > Filter > G'Mic > Artistic > Rodilius (Werte Standard)


Tipp:
sollte der Rahmen jetzt zu schwach werden, dann
Sichtbar-Kopie > duplizieren > sichtbar Kopie #1
Ebenenmodus > Multiplikation (oder nach Geschmack) >
Sichtbar-Kopie #1 und Sichtbar-Kopie > nach unten vereinen > Sichtbar-Kopie


Schritt 8:
 Ebenendialog > alle Ebenen unsichtbar schalten (Auge ausklicken)
Sichtbar-Kopie > sichtbar schalten (Auge anklicken) >
Neue Ebene .. (Spirogimp-Schablone) >

Spirogimp-Schablone: Werkzeugkasten > Elliptische Auswahl mit Wert:
Postion:  29  -   29
Größe:  444  -  444


 Wichtig: achte darauf, dass die Auswahl innerhalb des Pfadrahmens liegt.
Korrigiere ggfs. die Werte etwas
Bearbeiten > mit Vordergrundfarbe füllen (beliebig)
 Auswahl > nichts auswählen

HINWEIS
Der Spirogimp macht manchmal Probleme beim Erstellen - 
daher habe ich in der Materialkiste eine passende Vorlage eingefügt.


Wer die beigefügte Spirogimp-Vorlage nutzen möchte:
Füge die Spirogimp-Vorlage hinzu
Datei > als Ebene öffnen... > Spirogimp-Vorlage

Werkzeugkasten: Verschieben-Werkzeug:
positioniere den Spirogimp so, dass er die Spirogimp-Schablone abdeckt

Bitte weiter bei Schritt 9


Wer den Spirogimp selbst erstellen möchte: 
Spirogimp-Schablone > Auswahl aus Alphakanal > neue Ebene... (Spirogimp-Vorlage)

Spirogimp-Vorlage > Filter > Render > Spirogimp mit Werten
Äußere Zähne:  100
Innerer Zahn:  90
Lochanzahl:  0,08
Werkzeug: Pinsel
Rest: Standard

WICHTIG: Klicke NICHT auf das Durchsuchen-Feld beim Pinsel!
Auswahl > nichts auswählen

Bitte weiter bei Schritt 9


Schritt 9:
Werkzeugkasten > Wähle ein Goldmuster (oder passendes Muster) aus

Spirogimp-Vorlage > Neue Ebene.. (Spirogimp)

Spirogimp-Vorlage > Auswahl aus Alphakanal 

Spirogimp > Bearbeiten > mit Muster füllen >
Auswahl > nichts auswählen

Spirogimp-Vorlage > Ebene > Ebene löschen

Spirogimp-Schablone > unsichtbar schalten (Auge ausklicken)

Tipp:
sollte der Spirogimp zu schwach werden, dann
Spirogimp > duplizieren > Spirogimp-Kopie
Ebenenmodus > Multiplikation (oder nach Geschmack) >
Spirogimp und Spirogimp-Kopie > nach unten vereinen > Spirogimp


Schritt 10:
Füge dein Wallpaper hinzu
Datei > als Ebene öffnen... (Wallpaper)

wenn möglich: Wallpaper > Ebenendialog > Alphakanal hinzufügen

Ebenendialog > Wallpaper unter Sichtbar-Kopie schieben

Skalieren-Werkzeug:
Wallpaper > verkleinere das Wallpaper bzw. einen schönen Ausschnitt
so dass die Leinwand komplett ausgefüllt ist


Schritt 11:

Wallpaper > Ebene > Ebene auf Bildgröße > duplizieren > Wallpaper-Kopie

Skalieren-Werkzeug und Verschieben-Werkzeug:
Wallpaper-Kopie > verkleinere wenn erforderlich nochmals,
so dass sich ein schöner Ausschnitt im Pfadrahmen befindet >
 Filter > verbessern > schärfen mit Wert beliebig

Spirogimp-Schablone > Auswahl aus Alphakanal >
Wallpaper-Kopie > Auswahl > invertieren >
 bearbeiten > löschen >
Ebene > Ebene auf Bildgröße

Auswahl > nichts auwählen


Wallpaper-Kopie > Filter > G'Mic > Artistic > Graphic boost (Einstellung Standard)

Tipp:
Je nach Wallpaper die Werte evtl. anpassen. 
Es sollte der Eindruck eines gezeichneten Bildes entstehen. 
Mit dem Reset Button kommst du je zu den Standard Einstellungen zurück.



Schritt 12:
Wallpaper > Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner mit
Weichzeichnenradius 15 (Horizontal und Vertikal)

Wallpaper > Filter > Rauschen > Schmelzen mit
Zufallsanteil  16
Wiederholen  87



Schritt 13:
Ebenendialog > Poser > sichtbar schalten > ganz nach oben schieben

Werkzeugkasten > Skalieren-Werkzeug und Verschieben-Werkzeug >
Platziere die Poser in der rechten Bildhälfte

Poser > Filter > Licht und Schatten > Schlagschatten mit
Versatz X:  3
Versatz Y:  3
Weichzeichnenradius: 5
Farbe Schwarz (Notation 000000)
Deckkraft:  80
Haken bei Größenänderung bitte rausnehmen

Sichtbar-Kopie > Filter > Licht und Schatten > Schlagschatten mit
gleichen Einstellungen


Schritt 14:
Ebenendialog > Wallpaper > Ebenenmaske hinzufügen mit
weiß (volle Deckkraft)
Ebenenmaske anklicken (weißes Feld der Wallpaper-Ebene)

Öffne die gewünsche Ebenenmaske in einer neuen Datei:
Datei > Öffnen > Maske aus der Materialienkiste >
Bearbeiten > Kopieren
Maskendatei > ohne Änderungen schließen

Deine Bilddatei > Bearbeiten > Einfügen
Ebenendialog > Schwebende Auswahl > Ebene verankern


Schritt 15:
Wenn es dir gefällt, füge dem Bild noch
einen schönen Schriftzug oder Pinsel-Highlights hinzu.

Tipp:
Je nach Hintergrund ist es geschickt, eine farbige Hintergrund-Ebene einzufügen. 
Schalte dazu im Ebenendialog die Hintergrund-Ebene sichtbar  
und befülle diese mit einer passenen Farbe.


Schritt 16:
Copyright-Angaben einfügen
 Wasserzeichen einfügen
und das Bild als .xcf Datei abspeichern
Ich hoffe, du hast das Zwischenspeichern nicht vergessen.


Schritt 17:
Ebenendialog > Sichtbare Ebenen Vereinen mit
auf Bild beschnitten
unsichtbare Ebenen löschen
   
Filter > Verbessern > Unscharf maskieren
Menge: 0,20 

Datei > exportieren als....  .png


Viel Spaß beim Nachbasteln!

Ich hoffe mein Tutorial hat dir gefallen.
Es würde mich sehr freuen, wenn du mir dein Ergebnis 
per E-Mail zukommen lassen würdest.
Bei Fragen und oder Problemen stehe ich ebenfalls gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße von
MaryLou

**********   **********   **********

Übersicht eurer Ergebnisse:
Vielen Dank an Alle, die mein Tutorial nachgebastelt 
und mir ihr Ergebnis zugesendet haben!